Diese Website ist Bestandteil von chemtrail-fragen.de.

Das Chemtrailhandbuch von Jörg Lorenz, Vorwort: Jörg Kachelmann
Chemtrailhandbuch


Geklaute und nicht verstandene Fotos

Chemtrail-Tanks: „Hazmat-Inside“? Oder doch nicht?
Chemtrail-Tanks: „Hazmat-Inside“? Oder doch nicht?

Weil die Chemtrail-Gläubigen keine Beweise für ihre sinnfreien Behauptungen haben und sie auch nicht in der Lage sind, sich Flugzeuge selbst genauer anzusehen, sind sie immer darauf angewiesen, fremdes Material zu nutzen. Deshalb klauen sie immer wieder Fotos aus allen möglichen Quellen, wenn sie - aus ihrer Sicht - auch nur annähernd zu ihren Spekulationen passen. Die Quellen der Fotos werden natürlich nie genannt - im Gegenteil, etwaige Urheberrechtshinweise werden entfernt und Fotos teilweise auch gefälscht. Hauptsache, es passt zu den Märchen.

Nun kann natürlich niemand sämtliche Details zu allen gezeigten Bildern kennen - dazu ist die Vielfalt in der Luftfahrt schlicht zu groß. Erschwerend kommt hinzu, dass die Originalquellen manchmal nicht mehr auffindbar sind. Schließlich können Fotos auch aus Zeitschriften stammen oder im Laufe der Zeit gelöscht worden sein. Auch Beschäftigte aus der Luftfahrt spielen den Chemtrail-Gläubigen Fotos direkt zu, um sie hereinzulegen.

Die Herkunft solcher Fotos wird nie konkret geklärt werden können.

Keine Angst, die angeblichen Chemtrailbilder bleiben hier erhalten.
Chemtrail-Gläubige haben Angst, dass
Bilder aus dem Netz verschwinden.
Chemtrailbilder.de sorgt dafür, dass sie erhalten bleiben.

Zusätzlich zu den geklauten Bildern zeigen die Chemtrail-Gläubigen auch haufenweise eigene Bilder von Streifen, anderen Wolken und atmosphärischen Erscheinungen. Natürlich fehlen dazu immer die konkreten Daten, so dass man die Zusammenhänge niemals aufgrund der jeweiligen Situation herstellen kann. Allerdings lassen sich sämtliche Erscheinungen mit bekannten Sachverhalten erklären.

Und so finden Sie hier eine Übersicht der Bilder, die durch die Chemtrail-Gläubigen gern als Beweise für ihre Behauptungen verwendet werden. Es können selbstverständlich nie alle Fotos gezeigt werden, aber die Liste wird - wenn möglich - immer weiter vervollständigt.

Aber auch bei diesen Fotos kann es nur ein Fazit geben. Überzeugen Sie sich selbst.

Dominik Storr sagte übrigens am 03.05.2012 bei Wake News Radio: „Wenn jetzt jemand Bilder hat, dann gehn diese Bilder an chemtrailbilder.de“.

Many thanks to Mick West for metabunk.org and contrailscience.com, these sites were a great help.

Erwartungsgemäße Reaktion

Chemtrail-Gläubige wie Christian Ueltschi interessieren sich natürlich nicht, welche Lügen mit den Chemtrail-Märchen verbreitet werden, sondern ihnen geht es um Namen der Leute, die nicht wie sie die Lügen verbreiten. Die altbekannte Nazi-Methode des Prangers.

[⇧]