Diese Website ist Bestandteil von chemtrail-fragen.de.

Das Chemtrailhandbuch von Jörg Lorenz, Vorwort: Jörg Kachelmann
Chemtrailhandbuch


Einzelbild: Patent US 20100314496 A1 Enhanced aerial delivery system

Aus der Kategorie: Firefighter

Patent US 20100314496 A1 Enhanced aerial delivery system

Adresse dieses Bildes:

Patent US 20100314496 A1 Enhanced aerial delivery system

Original: http://www.google.com/patents/US20100314...
Nutzung: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...

Anmeldung (A1, noch nicht erteilt) zur Patentierung einer Technik zum Transport und zum schnellen Ausbringen von Substanzen. Eingebaut ist u. a. diese Technik im alten und neuen Supertanker, siehe z. B. Evergreen Supertanker (N479EV)

Oder kurz:
Primär Technik für Flugzeuge zur Feuerbekämpfung, aber auch andere Einsatzmöglichkeiten (Ölbekämpfung, Pestizidanwendung, Impfung vorhandener Wolken mit Kondensationskernen usw.) denkbar.

Patent US 7413145 B2 Aerial delivery system

Das Patent 314496 A1 ist im Prinzip eine Erweiterung des Patents US 7413145 B2 Aerial delivery system, wobei der auffälligste Unterschied darin besteht, dass nun im hinteren Bereich des Flugzeugs mehr Tanks enthalten sind. Die Nummer dieses älteren Patents wird auch gern von den Chemtrail-Gläubigen verwendet:

Auf einigen anderen Fotos auf dieser Website sieht man, wie die Technik aus den Grafiken zum Patent umgesetzt ist.

Zum Beispiel:



Patente

Auch wenn Technik aus diesen Patenten verwendet wurde, muss man beachten, dass man Patente nie als Beweise für Anwendungen der Inhalte verwenden kann. Es sind vorerst lediglich Ideen, die man sich schützen lassen hat. Mehr nicht. Sei es deshalb, dass man vor hat, Lizenzen zu erteilen und daran zu verdienen; sei es, dass man damit rechnet, dass jemand irgendwann mal auf die Idee kommt, sowas zu brauchen; sei es, dass man als Erfinder genannt werden möchte usw. - das spielt alles keine Rolle. Es ist nur eine Idee.

Dabei kann man auch alles Mögliche schützen lassen, wie das Beispiel der Gebärzentrifuge zeigt: US 3216423 A Apparatus for facilitating the birth of a child by centrifugal force. Wer also ein Patent als Beweis für irgendwas anbringt, wurde per Gebärzentrifuge zur Welt gebracht - schließlich ist die Existenz dieses Patents der Beweis dafür.

Beim Patent 20100314496 kommt erschwerend hinzu, dass es noch nicht mal erteilt wurde. Es ist nur A1, also angemeldet. Da Evergreen nicht mehr existiert, bleibt abzuwarten, ab Global SuperTanker dies übernimmt.

Vereinfacht zur Bedeutung der hier genannten Patente (bei 20100314496 unter Vorbehalt, denn es ist ja noch nicht erteilt):
Möchte jemand ein größeres Flugzeug zur Feuerbekämpfung oder zu einem anderen Zweck, bei dem Flüssigkeiten transportiert und ausgebracht werden, ausrüsten und dazu eine solche Technik verwenden, geht das nicht so einfach. Der Inhaber des Patents muss die Verwendung dieser Technik lizenzieren und i. d. R. kostet das richtig Geld. In dem Fall könnte also allein schon durch dadurch Geld eingenommen werden, ohne dass man nun einen Finger dafür krumm macht. Vielleicht wird dadurch klarer, warum u. a. Patente überhaupt angemeldet werden. Ob das Finanzielle hier tatsächlich eine Rolle spielte oder ob man der Alleininhaber einer solchen Technik sein wollte, kann hier natürlich nicht festgestellt werden. Es geht nur um das Prinzip. Fraglich ist hier auch der weitere Werdegang, denn Evergreen, Inhaber der Patente, existiert bekanntlich nicht mehr.

Nachricht zu diesem Bild senden

Senden Sie eine Nachricht, wenn Ihnen Fehler auffallen, wenn Sie weitere wichtige Informationen zum Motiv haben oder wenn Sie Suchbegriffe mitteilen möchten, mit denen dieses Bild mit einer geplanten Suchfunktion gefunden werden soll. Vergessen Sie nicht, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, wenn Sie eine Antwort erwarten.

Beachten Sie, dass Nachrichten mit unaufgefordert gesendeten Informationen, Beschimpfungen, Bedrohungen u. ä. veröffentlicht werden können.


Spamschutz: 2 + 3 =

[⇧]